Deer oder Cobby -Typ??

Oder einfach gesagt Hirsch oder Apfelkopf?

 

 

In den Themen zuvor habe ich den offiziellen Rassestandart verschiedener Länder gezeigt. Der offizielle Standart des Chihuahuas ist in allen Ländern ziemlich ähnlich, wenn auch in andere Worte gefasst, beschreiben sie aber ALLE die gleichen äusserlichen Merkmale, wie aber auch die Fehler dieser Hunderasse!

 

Und VORWEG ein Chihuahua mit  einem Deer / Hirschkopf ist in ALLEN Ländern ein disqualifizierender und somit zuchtausschließender Fehler. 

 

 
Was ist Cobby? Kurze Beine, ausgeprägte Stirn und kompakter Körper mit einem  rassetypischen "Apfel "-Kopf und kurzer Schnauze.
 
Deer -Typ ? Hirschtypisch schlank, langbeinig, hat größere Ohren, hat eine längere Nase und eine schräge Stirn.
 
 
Es geht mir hier in diesem Beitrag weder darum, dass die eine aussehensweise schöner oder gesünder wäre / ist. Es geht nicht um Character oder ähnliches und auch möchte ich nicht über meine persönliche Vorlieben schreiben. Es geht mir ausschliesslich um den offiziellen Rassestandart, der den  Deer-Typen schlicht weg in der Chihuahua-Zucht DISQUALIFIZIERT.
 

Die meisten Zuchtvereine fühlen sich ausschliesslich verantwortlich für die Herstellung der Stammbäume. Sie haben nätürlich alle noch ihre individuelle Zuchtordnungen (diese Regeln zwar die Zuchtpausen der Hündinnen oder aber auch ein mindest-/ höchstalter der Zuchttiere etc).  Aber meiner Meinung nach wird bei den meisten Vereinen viel zu wenig Wert auf "die Zuchtauswahl" gelegt. Die Zuchtauswahl obliegt weitesgehend dem jeweiligen Züchter persönlich. Ob dieser sich an den Rassestandart hält und wirklich nur Hunde für die Zucht verwendet die den Kriterien entsprechen ist weitesgehend fraglich (vor allem wenn man den deutschen Markt anguckt).

 

Laut vieler Vereine ist es freigelassen die Zuchttauglichkeitsuntersuchung bei einem  Tierarzt freier Wahl zu machen. Ich möchte nicht in Frage stellen, dass ein Tierarzt sich nicht mit den gesundheitlichen Aspekten die für eine ZTP gefordert werden auskennt, (wie eines vollzahnigen Scherengebisses oder einer Patella-Untersuchung etc). Aber ich bezweifel ganz ehrlich, dass ein Tierarzt bei jeder der ca. 350 annerkannten Rassen den offiziellen Rassestandart bewerten kann. Somit denke ich, dass einfach viele Hunde in der Zucht landen die vielleicht gesund sind,... tolle charkter haben,... sportlich sind,... agil und freundlich etc, aber leider dem DEER-Typ entspechen und somit schlichtweg als Rassehund CHIHUAHUA zur Zucht disqualifiziert gehörten. Das hat nichts damit zu tun das die Hunde deswegen schlechter sind, aber es gibt nun mal einen offiziellen Standart der vorgibt wie jeder Rasse auszusehen hat. 

 

Es ist ganz einfach so,... ein Dackel ist nun mal ein kleiner, aber auch lang wirkender Hund, ein Rottweiler ist nun mal ein kräftiger Hund im gegensatz zu dem Dobermann, niemand würde von einem schlanken Dobermann behaupten das er ein Rottweiler sein,.... warum dann diese gravierenden Zuchtfehler bei der Rasse Chihuahua? 

 

 
Ein Rassestandart gibt es für jede Rasse. Warum wird sich denn nicht einfach dran gehalten?
 
Tja meine Erklärung ist einfach,...
Es beginnt bei der Anschaffung, ein typvoller Chihuahua kann gut und gerne das doppelte oder auch das dreifache eines Hundes im Deer-Typen kosten. Die Erklärung dafür folgt,...die rassetypische Zucht ist überaus schwer, die typvollen Hunde sind lange nicht so fruchtbar und  aufgrund ihres kompakten Körperbaues kommt es des öfteren zu schwergeburten und Kaiserschnitten, somit sind freiwerfende Cobby-Typ Hunde einfach sehr wertvoll und werden somit auch sehr teuer gehandelt.
Der langbeinige , großrahmige und sehr oft auch weit über 3 kg reichende Deer -Typ dagegen bringt oft überdurchschnittlich große Würfe und diese dann auch ohne Probleme frei zur Welt, somit ist natürlich die Zucht mit den Deer -Typen weitaus einfacher und auch finanziell lukrativer.
 
Habt ihr nun einen Deep-Typ Chihuahua, dann ist der nichts schlechter oder besser wie ein Apfel/ Cobby -Typ, für euch ändert sich nichts, jeder Hund ist liebeswert.
 
Aber ein verantwortungsvoller Züchter sollte immer bemüht sein, dass seine Zucht dem offiziellen Rassestandart entspricht...
.... ansonsten ist es für mich nicht die Liebe zu der Rasse CHIHUAHUA, sondern einfach die Profitgier die ihn züchten lässt...
 
 
 
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jessica Runge